GRUNDLAGEN UND ZIELE DER BILDGESTALTUNG –
ENTDECKUNG DER EIGENEN BILDSPRACHE

Auf der Suche nach der eigenen Bildgestaltung begleitet die Dozentin den Künstler in eine gemeinsame gestalterische Reise nach Innen. Durch diesen sehr feinfühligen sowie intensiven kreativen Prozess, erkennt der Künstler, was er in sich trägt, das gestalterisch artikuliert werden möchte. Dabei geht es in besonderem Maße auch darum eine Umsetzungsart sowie Bildsprache zu finden, die das innere Wesen des Künstlers wiederspiegelt, die zudem über ein hohes gestalterisches Entwicklungspotenzial verfügt. Das praktische Art-Coaching richtet sich an Anfänger und an Fortgeschrittene.

– Der Fokus des Coachings ist unter anderem darauf gerichtet, was der Künstler mit seiner Bildsprache zum Ausdruck bringen möchte. Dabei zeigt die Dozentin die technischen Möglichkeiten auf und sensibilisiert mittels des Gespräches und der bildnerischen Analyse den Gestalter darauf, verschiedenste Bildelemente und formale Strukturen bewußt zu wählen, hervorzuheben oder in Einklang zu bringen.
– Werke, die im Kurs erarbeitet werden, sowie Fotografien bzw. bildnerische Dokumentationen (auch digital) von Werken, die schon in der Vergangenheit entstanden sind, bilden dabei die Basis des Coachings. Dabei erfasst die Dozentin den individuellen, verborgenen Kern des Werkes, um dann mittels eines essentiellen kreativen Impulses einen bewussten sowie systematisch strukturierten Gestaltungsprozess anzuregen. Anhand einer tiefgreifenden Analyse definiert die Dozentin einen individuellen gestalterischen Rahmen und Themenraum, innerhalb dem sich der Künstler strukturiert entfalten kann.
– Ziel ist es, für den Beteiligten einen sehr klaren eigenen kreativen Raum festzulegen, der einen verdichteten gestalterischen Prozess erst ermöglicht. Entscheidend ist dabei die Entdeckung einer ganz persönlichen Bildsprache.